Vorlesung Theoretische Informatik

Organisatorisches

Dozent: Dr. Alois Heinz
Semester: viertes Fachsemenster SEB / AIB
Umfang: vierstündig (mit Übungen)
Vorkenntnisse: Programmieren (Java), Grundlagen der Informatik, Mathematik, Algorithmen und Datenstrukturen
Prüfung: Klausur (90 Minuten) 
Zeit und Ort: Dienstag, Vorlesung 09.45-11.15 Uhr, Übung 11.30-13.00 Uhr, jeweils in F235
Vorlesungsbeginn: Dienstag, den 26.09.2017, um 09.45 Uhr in A211  

Material

Inhalt

Diese Informatik-Vorlesung gibt eine Einführung in die theoretische Informatik. Es werden Antworten auf die Fragen gegeben, was man unter Berechenbarkeit versteht und welche Komplexitätsklassen man unterscheiden kann. Wir betrachten verschiedene Automatenmodelle sowie ihre Sprachklassen, das sind die von ihnen lösbaren Probleme. NP-vollständige Probleme sind etwa besonders schwer oder praktisch kaum lösbare Probleme, und das Halteproblem ist ein Beispiel für ein nicht lösbares Problem. 

Leistungsnachweis

Es werden theoretische und praktische Aufgaben gestellt. Diese sind zu lösen und werden in den Übungen besprochen. Den Leistungsnachweis für die Veranstaltung 261453 bzw. 261753 für SEB oder 173053 für AIB gibt es nach bestandener Klausur.

Erfahrungsgemäß sind besonders diejenigen Studierenden erfolgreich in der Klausur, die während des Semesters selbst Aufgaben gelöst haben.


© aph
last modified: 09/2017